Behandlung der Eisenüberladung

Erstellt am 14.01.2013, Zuletzt geändert: 25.04.2022 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e116948

Bei allen Patienten mit CDA besteht in der Regel eine lebenslange Eisenüberladung (siehe "Krankheitszeichen"), die kontroll- und bei vielen auch behandlungsbedürftig ist, damit sie nicht zu schwerwiegenden Langzeitschäden führt. Die Behandlung dieser Eisenüberladung besteht aus

  • der Einnahme von Medikamenten, mit denen das Eisen aus dem Körper entfernt werden kann (Eisenentzugstherapie)
  • Maßnahmen zur Behandlung von Komplikationen der Eisenüberladung.

Einzelheiten zur Eisenüberladung bei angeborenen Anämien finden Sie hier.