Untersuchungen im Verlauf

Autor:  PD Dr. med. G. Tallen, Erstellt am 10.01.2014, Zuletzt geändert: 31.01.2014 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e131263

Weitere Untersuchungen sind notwendig, wenn es zu gesundheitlichen Problemen durch die Erkrankung kommt, beziehungsweise, um diesen vorzubeugen. Zu diesen Untersuchungen gehören beispielsweise:

  • regelmäßige körperliche Untersuchungen im Hämophiliezentrum
  • Blutuntersuchungen, besonders zur Überwachung der Gerinnungsfaktoraktivität (siehe oben) und zur Hemmkörperkontrolle
  • Ultraschalluntersuchungen bei dem Verdachts auf das Vorliegen Blutungen in innere Organe oder Gelenke
  • Ultraschalluntersuchungen, zur Verlaufskontrolle, wenn bereits Blutungen in inneren Organen oder Gelenken vorliegen
  • Röntgenuntersuchung und/oder Kernspintomographien von Gelenken zur Verlaufsbeurteilung und Therapieplanung (siehe "Krankheitszeichen")
  • Bei allen Patienten sollte eine Blutgruppe bekannt sein, damit bei lebensbedrohlichen Blutungen rasch eine Bluttransfusion durchgeführt werden kann. Die Gerinnungsfaktoren werden hingegen unabhängig von der Blutgruppe substituiert.

Nicht alle Untersuchungen sind bei jedem Patienten notwendig. Der behandelnde Arzt entscheidet, welche Untersuchungen im Einzelfall erforderlich sind.