Notfallausweis

Autor:  PD Dr. med. G. Tallen, Erstellt am 10.01.2014, Zuletzt geändert: 01.04.2020 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e131267

Alle Patienten, auch Kinder und Jugendliche mit Hämophilie, sollten immer einen Notfallausweis bei sich tragen, in dem die genaue Diagnose (Hämophilie A oder B), Schweregrad der Erkrankung (siehe "Krankheitsformen"), und weitere wichtige Informationen über den Patienten (zum Beispiel eventuell vorhandene Hemmkörper) stehen. Auch eine Notfall-Telefonnummer des zuständigen Hämophiliezentrums sollte für Rückfragen auf dem Ausweis vermerkt sein.