Allgemeine Empfehlungen zur Vermeidung von Blutungen beim Sport

Autor:  PD Dr. med. G. Tallen, Erstellt am 06.12.2021, Zuletzt geändert: 06.12.2021 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e131320

Für ein möglichst komplikationsloses Alltagsleben und eine entsprechend gute Lebensqualität sollten Hämophile und ihre Angehörigen sowie ihr soziales Umfeld folgende Aspekte beachten:

Sport

Dank der modernen Behandlungsmethoden (siehe oben) können die meisten Hämophilen heute zahlreiche Sportarten betreiben. Für sie begünstigt Sport insbesondere:

  • Vorbeugung von Unfällen durch geschultes Körperbewusstsein/ Koordination
  • Stützung und Schutz der Gelenke durch trainierte Muskulatur
  • gesteigerte Belastbarkeit im Alltag durch trainiertes Herz-/Kreislaufsystem
  • Vorbeugung von Übergewicht, Herz-/Kreislauferkrankungen, Diabetes, Krebs und anderen Erkrankungen
  • Erhaltung und Förderung der Beweglichkeit
  • Verbesserung von psychischem Wohlbefinden (auch durch die soziale Integration in Gruppen und Vereinen).

Eltern sollten wissen:

Im Hinblick auf ihre Risiken für Hämophile werden Sportarten drei Gruppen zugeordnet:

  • Sportarten mit hohem Risiko (nicht für Hämophile geeignet): Teamsportarten mit viel Körperkontakt, regelmäßigen Stößen auf die Beine und hohem Sturz-/Verletzungsrisiko wie (Eis) Hockey, Football, Fußball, Handball, Basketball.
  • Sportarten mit mittlerem Risiko (mit Vorsichtsmaßnahmen geeignet): Einzelsportarten (wie Inline-Skating, Fahrradfahren, Tennis, Golf, Tanzen, Segeln), bei denen das Verletzungsrisiko durch gezielte Vorsichtsmaßnahmen (z.B Helm) minimiert werden kann.
  • Empfehlenswerte Sportarten: Sportarten, bei denen Stürze oder Stöße in der Regel nicht vorkommen (zum Beispiel Schwimmen, Tischtennis).

Sportangebote für Hämophile / weitere Informationsquellen

Deutschlandweit, aber auch in Österreich und der Schweiz werden sportliche Aktivitäten für Hämophile angeboten, beispielsweise in Form organisierter "Sportcamps", oder so genannten „Watercise“-Veranstaltungen.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Leitfäden für die Wahl einer geeigneten Sportart. In den Leitfäden werden sowohl die Risiken der Sportarten als auch deren direkter gesundheitlicher Nutzen für den Hämophilen erläutert. Entsprechendes Informationsmaterial ist über die Geschäftsstelle der Deutschen Hämophiliegesellschaft (DHG) erhältlich.