Krankheitsbild: Was ist ein infantiles Hämangiom?

Erstellt am 30.09.2015, Zuletzt geändert: 30.09.2015 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e148931

Infantile Hämangiome sind die häufigsten gutartigen Tumoren im Kindesalter. Es handelt sich um angeborene oder in den ersten Lebenswochen entstehende Gefäßtumoren. Im Volksmund wird ein infantiles Hämangiom aufgrund seiner äußeren Erscheinung auch "Blutschwamm" genannt. Es gibt verschiedene Arten von infantilen Hämangiomen. Die Mehrzahl (95%) der Patienten bedarf keiner Therapie.

Eine Behandlung von infantilen Hämangiomen ist dann erforderlich, wenn sie sich an ungünstigen Stellen befinden wie am Augenlid oder im Bereich von Körperöffnungen und/ oder wenn sie deutlich wachsen. Das bedeutet, dass bei bestimmten Risikofaktoren eine Behandlung zur Vorbeugung von möglichen Komplikationen notwendig ist.