Störungen der Herzfunktion (Kardiomyopathie)

Autor:  Prof. Dr. med. H. Cario, Dr. med. R. Grosse, Erstellt am 12.02.2020, Zuletzt geändert: 28.09.2020 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e201928

Schädigungen der Herzmuskelzellen durch die Eisenablagerungen und die in der Folge gestörte Herzfunktion sind immer noch die häufigste Todesursache bei Patienten mit angeborenen Anämien, die regelmäßig Bluttransfusionen erhalten. Sogar trotz einer vorangehenden Behandlung der Eisenüberladung (siehe "Behandlung") kann es, vor allem, wenn diese vom Patienten nicht weiterhin zuverlässig eingehalten wird, zu

  • Herzrhythmusstörungen
  • chronischem Herzversagen
  • plötzlichem Herztod

kommen.