Häufigkeit: Wie oft kommt eine Sinusvenenthrombose Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen vor?

Autor:  Dr. med. habil. Gesche Tallen, Erstellt am 22.11.2017, Redaktion:  Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 22.11.2017 https://kinderkrebsinfo.de/doi/e196741

Eine Sinusvenenthrombose (SVT) kommt im Vergleich zu Erwachsenen bei Kindern und Jugendlichen insgesamt selten vor, kann jedoch sowohl Neugeborene (Kinder bis zum 28. Lebenstag) als auch ältere Kinder und Jugendliche (ab dem 29. Lebenstag bis zum 18. Lebensjahr) und Jugendliche betreffen.

Durchschnittlich erleiden etwa 0,6-12 von 100.000 Lebendgeborenen [KLE2017] beziehungsweise 0,67 von 100.000 Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen [DEV2001] eine SVT. Verschiedene Studien lassen vermuten, dass SVT bei Frühgeborenen häufiger sind als bei reifen Neugeborenen. Diese Vermutung muss allerdings noch durch weitere Studien bestätigt werden. Die Häufigkeit ist insgesamt bei Kindern, die jünger als ein Jahr sind, höher als bei Kindern ab dem 1. Lebensjahr. Jungen sind etwas häufiger als Mädchen betroffen [DEV2001].