Empfehlungen zur Struktur und Ausstattung Pädiatrisch-Onkologischer Zentren

Autor: Ingrid Grüneberg, erstellt am: 05.09.2011, Redaktion: Prof. Dr. med. Ursula Creutzig, Zuletzt geändert: 03.11.2015

Die Vereinbarung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) regelt die Versorgungsstruktur und Ausstattungsmerkmale in Kliniken für Kinder und Jugendliche mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen. Ebenso enthält §1 der Vereinbarung des G-BA genaue Altersangaben: " Diese Vereinbarung betrifft die Versorgung von Patienten im Alter von 0 bis einschließlich 17 Jahren mit einer pädiatrisch-hämato-onkologischen Krankheit."
Betroffene Jugendliche sollten dem entsprechend nicht im Bereich der Erwachsenenonkologie behandelt und betreut werden. Lesen Sie hierzu den Kommentar von Prof. Dr. Ursula Creutzig im Deutschen Ärzteblatt vom 09.01.2012.

Literaturempfehlung

  1. Creutzig U: Kommentar: Krebs bei Kindern und Jugendlichen - Versorgung in Zentren. Dtsch Arztebl 2012; 109(1-2): A-18 / B-15 / C-15

GBA-Beschluss 01.01.2007

Vereinbarung des Gemeinsamen Bundesausschusses über Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit hämato-onkologischen Krankheiten gemäß § 137 Abs. 1, Satz 3 Nr. 2 SGB V für nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäuser (Vereinbarung zur Kinderonkologie) vom 16. Mai 2006, In-Kraft-Treten am 1. Januar 2007.

Literaturempfehlung

  1. Reiche R, Herold R: Strukturen in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie, Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung der Jahre 2000 - 2006. Js. Karthaus GmbH & Co, Bonn 2007 [ISBN: 978-3-9804732-2-4
  2. Herold R, Reiche R, Creutzig U, Henze G: [Assessment of staffing and infrastructures of paediatric oncology and haematology centres in Germany]. Klinische Padiatrie 2007, 219: 380 [PMID: 18050051]

Göbel U, Kornhuber B, Schellong G, Winkler K Empfehlungen zur Struktur und Ausstattung Pädiatrisch-Onkologischer Zentren Klin. Pädiatr. 203 (1991) 195-205